E-Bus Ladestation

Zwischenüberschrift

Jahr

2015

Ort

Hannover, Deutschland

Architekturbüro

MOSAIK Architekten bda

Kunde

üstra AG

Status

fertiggestellt

Tätigkeiten als freier Mitarbeiter

Konzept
Vorentwürfe
Entwurf
Technische Pläne
Visualisierung

Elektrischer öffentlicher Nahverkehr

Städte und Metropolen stehen vor der Aufgabe die Luftqualität zu verbessern. Öffentlicher und elektrischer Nahverkehr kann dazu einen Beitrag leisten. Elektrisch angetriebene Busse benötigen zum laden spezielle Ladestationen. Anders als bei PKWs, werden die Busse nicht über ein Kabel geladen, sondern über einen Stromabnehmer auf dem Dach des Busses.

Visualisierung der Ladestation im urbanen Raum.

Das Design

Geradlinigkeit und Zurückhaltung prägen das Design der Ladestation. Die Aluminiumspange und das schwarz lackierte Glas verleihen der Ladestation nicht nur einen hochwertigen Charakter, sondern sind auch gegen Vandalismus beständig. Ein integriertes animiertes Lichtband verdeutlicht den Ladevorgang und der integrierte Monitor liefert weitere Hinweise zum Ladekonzept.

Der Prototyp beim Aufbau in der Werkstatt.